1998 Gedichte Leben
der jaeger | der gejagte | schnupfen

Prolog (2000)

Rätsel aus stummen Menschenmassen
Lichter blinken, erlöschen wieder
Sie fahren, vielleicht in den Morgen hinein
vielleicht in die Nacht
sie bleiben dort
verweilen?
 
 
 

1) Der Jaeger

   Irgendetwas
   zieht mich nach draussen
   auf die Jagd.

   Es scheint
   tief in mir zu hausen,
   weil es mich nie fragt.

   Oder -
   so frage ich mit Grausen,
   ist's mein wahres Ich, das mich so plagt?
 
 
 

2) Der Gejagte

   Irgendetwas
   macht da draussen
   auf mich Jagd.

   Es scheint
   direkt hinter mir zu hausen,
   weil es mich so plagt.

   Oder -
   so frage ich mit Grausen,
   ist's mein wahres Ich, das mich etwas fragt?
 
 
 

Schnupfen

Schnupfen-
tropfen
hupfen
munter
auf Nasen
naseweis
wie Hasen
hopfen
gradewegs
hinunter.